Hautärztin Dr. med. Friederike Siebke

Ihre Praxis für Dermatologie in der Mozartstraße

Wann empfiehlt sich das Tragen von Kompressionsstrümpfen zur Prophylaxe?

Kompressionstrümpfe empfehlen sich zur Vorbeugung gegen Venenerkrankungen bei

  • einer ererbten Bindegewebsschwäche,
  • Berufen mit langer sitzender oder stehender Tätigkeit
  • Schwangerschaften
  • Einnahme von Hormonpräparaten in den Wechseljahren
  • Langen Flugreisen (auch für Venengesunde)

 

zurück zur Übersicht Venenerkrankungen